20.11.2017

26.07.2006

Was sind Rettungspunkte?

Im Segeberger Forst stehen an Waldwegen rot markierte Holzpfähle mit Nummern. Diese Holzpfähle werden als Rettungspunkte bezeichnet.

Diese Rettungspunkte wurden landesweit von den Forstämtern und Förstereien aufgestellt. Jeder Rettungspunkt ist mit einer individuelle Nummer versehen, mit der der Rettungsdienst und andere Organisationen den Standort des Anrufers schnell herausfinden kann.

 Diese Rettungspunkte sollen die Rettungszeit einer verunfallten Perosn in einem Wald verkürzen. Verunfallt eine Person im Wald oder erleidet einen Schwächeanfall, kann dessen Begleiter/in den Rettungsdienst über den NOTRUF 112 alarmieren die Nummer des Rettungspunktes angeben und sich mit dem Rettungsdienst am Rettungspunkt treffen, um den Rettungswagen und Notarzt schnell und gezielt zur verunfallten Person zu bringen.

 Auch bei kleineren Feuern im Wald oder gar Waldbränden können Anrufer den Rettungspunkt nutzen, um die Feuerwehren gezielt an das Feuer heranzuführen.

Also Augen auf beim nächsten Waldspaziergang!

Text/Foto : A.Grimm

 

So sehen die Rettungspunkte aus.
Gut zu erkennen die Nummer und die Aufschrift Rettungspunkt.